Seite auswählen

Geht es Dir wie vielen jungen Müttern? Du bist immer für Dein Baby da, doch nachts würdest du gerne etwas mehr Schlaf bekommen. Dein Baby hat aber keine Lust darauf und schreit regelmäßig. Du gehst auf dem Zahnfleisch und wünscht Dir nur eine Nacht mal richtig durchzuschlafen.

Ich kann Dir helfen!

GRATIS: 10 Tipps wie du mehr Zeit für dich hast, und dich gut dabei fühlst.


Tipps die du beachten solltest wenn Dein Baby durchschlafen soll.

  • Achte auf die richtige Schlafumgebung. Der Schlafraum sollte angenehm temperiert sein. Das heißt er sollte ca. 17 bis 18 Grad Celsius haben. Gut ist es auch kurz vor dem ins Bett legen, das Fenster 10 Minuten zu öffnen umso noch einmal frische Luft ins Zimmer zu lassen. Auf ein Kissen oder Kuscheltier sollte gerade in den ersten Monaten verzichtet werden, da diese die Luftzufuhr Deines Babys beeinträchtigen könnten.

 

  • Ein regelmäßiger Tagesablauf hilft Deinem Kind auch zu lernen das die Nacht zum Schlafen da ist und der Tag zum Lernen und Erleben. So solltest du auch am Tage feste Essenszeiten und auch feste Schlafzeiten einführen. Achte auch darauf, das Dein Kind vor dem Schlafen gehen mindestens 4 Stunden wach ist. Sonst ist es noch nicht müde genug um ein und durch zu schlafen.

 

  • Eine Stunde vor dem Schlafen gehen Deines Babys solltest du Dir richtig Zeit nehmen und schöne und ruhige Abendrituale einführen. So wird Dein Kind in Ruhe auf das Schlafengehen eingestimmt.

 

  • Vermittle Deinem Baby jetzt schon, das Schlafengehen keine Strafe ist, sondern etwas Schönes. Schaue auch darauf wie es Dein Baby mag zu schlafen. Viele Babys mögen es beim Schlafen eingepuckt zu werden. So erfahren sie die Enge, die sie im Mutterleib hatten, wieder.

 

  • Mache nicht zu viel Licht im Schlafbereich. Eine kleine dimmbare Lampe reicht in der Nacht vollkommen aus. Du solltest Dir angewöhnen nachts wenig und leise zu reden und auch nicht mit Deinem Baby spielen oder andere interessante Dinge machen, dass hilft auch beim wieder einschlafen.

 

Wichtig ist, dass du für Dich und Dein Baby geeignete Schlafrituale findest. Das ist in jeder Familie verschieden. Deshalb spür in Dich hinein und lass dir nichts von anderen sagen. Was Dein Bauchgefühl sagt, ist meist richtig. Solltest du trotzdem noch Fragen haben, so kannst du mir auch gerne schreiben unter

antwort@steffigerdes.com

Ich schreibe Dir schnellst möglich zurück. Ich freue mich auf  Dich.

Ich kann Dir helfen!

GRATIS: 10 Tipps wie du mehr Zeit für dich hast, und dich gut dabei fühlst.


Denke immer daran

Du bist eine tolle Mutter und du wurdest von Deinem Kind ausgesucht. Du hast dazu beigetragen das dieses wundervolle Wesen leben kann.

Dein Kind braucht Dich und Du weißt im Inneren ganz genau, was für Dein Kind richtig ist.

Glaube an Dich und Deine Fähigkeiten und Du wirst sehen auch durch diese Zeit werdet ihr gehen. Versuche sie zu genießen.

Später wirst du vielleicht einmal darüber lachen und sagen: „Wie ungeduldig Du doch warst und wie schön doch die Zeit mit Deinem Baby war.

Deshalb sage ich Dir, halte die Ohren steif und denke immer daran:

Glaube an Dich, denn du bist die perfekteste Mama, die Dein Kind haben kann.

Deine

Wenn du jetzt noch mehr über die Bewegungsabläufe deines Babys, Beikost, Tipps zum Einschlafen und viele andere Themen rund um dein Baby erfahren möchtest: dann trag dich doch einfach in den Newsletter ein und du erhältst viele nützliche Tipps von mir.

GRATIS: 10 Tipps wie du mehr Zeit für dich hast, und dich gut dabei fühlst.


Ich freue mich auch über jeden Kommentar, den ihr mir zu diesem Artikel schreibt und wenn du ganz persönliche Fragen hast, hier ist meine E-mail:

antwort@steffigerdes.com